AK-JUTSU© ALLkampfkunst


Willkommen im Team AK-Jutsu©!

Allkampf-Jutsu© ist nicht nur Sport, sondern auch Kunst. Man lernt Gefahrensituationen besser einzuschätzen und sich bei Waffenangriffen optimal zu verhalten, um nicht in Panik zu geraten und die Verhältnismäßigkeit zu wahren. Hier lernst Du unter anderem die Verteidigung bei Festhaltegriffen, den Gegner an seinen empfindlichen Nervendruckpunkten (Atemi) zu schocken, Hebel anzuwenden und den Angreifer gekonnt auf den Boden zu werfen. Oder wie man bei Messerangriffen reagiert, also Zickzackfinten und Sicherheitsblöcke anwendet. Nach dem Motto: Einen Faden in ein Nadelloch fedeln, wenn die Nadel sich bewegt. "Nichts zu tun, ist kein Ausweg!" Wer solche Situationen nicht durchexerziert, weiß auch nichts über die wirkliche Gefahr, die von einem Messerangriff ausgeht, denn man verharrt im Schockmodus. Unser Training soll Spaß machen beim Üben, aber auf keinen Fall die Ernshaftigkeit überspielen. ALLKAMPF-JUTSU© kann durch seine Schutzfähigkeit, bei Angriffen im Nahkampf mit Messer, Pistole oder Stock, Faust und Fuß, im Stand und am Boden überzeugen. Beim ALLKAMPF-JUTSU© lernt man für den Einsatz in Notwehr die Abwehrmechanismen, die konsequent und verhältnismäßig sind.

Nur wenn die Grüngurtprüfung bestanden ist, ein Nachweis als Trainer-Assistent vorwgewiesen wird, man 18 Jahre alt ist und ein einwandfreies polizeiliches Führungszeugnis besitzt, dürfen ALLKAMPF-JUTSU© Gruppen selbstständig geleitet werden.

Enrico Gerhart

Gründer der DAO - Deutsche Allkampf Organisation 1992,
Selbstverteidigungslehrer mit Diplom, im Polizeisportverein 90 Dessau-Anhalt e.V.

AK-JUTSU© ALLkampfkunstAK-JUTSU© ALLkampfkunst
DIESE WEBSEITE WURDE MIT ERSTELLT