ALLKAMPF-JUTSU© - NAHKAMPF Befreiung bei Festhalteangriffen


ALLKAMPF-JUTSU© - NAHKAMPF  Befreiung bei Festhalteangriffen

SCHUTZMAßNAHMEN

Sensibilisiere deine Sinne für geeignete Abwehrmaßnahmen, um Schutz-, Fall-, Schock-, Hebel- und Wurftechniken bei Kontaktangriffen anzuwenden, z.B. gegen das Festhalten an Handgelenk oder Hals, gegen Umklammerungen, Schwitzkasten oder „Polizeigriff" und "Nelson“, sodass du dich sogar mit verbundenen Augen verteidigen könntest!

Taktik

Bei der Übung "Verteidigungen auf dem Boden" liegt der Fokus auf speziellen Drehhebeln der Finger, Hände, Arme, Schultern, Hals und Beine, die auch bei Fege-, Sperr-, Hüft-, Schulter-, Schub- und Konterwürfen zum Einsatz kommen. Sie werden im Zusammenspiel mit den physikalischen Taktiken vereinfacht, also durch Schieben/Ziehen, Ziehen/Schieben, Belasten/Entlasten, Entlasten/Belasten des Angreifers.

Praktiken

Wir üben zu vermeiden, auf den Boden geworfen zu werden, aber auch, wenn man sich am Boden befindet, sich aus 6 Kontaktangriffen zu befreien, wie Nachtreten in Bodenlage, versuchter Würger seitlich, Würgen aufsitzend, Würgen zwischen den Beinen hockend, Schwitzkasten seitlich und Umklammern von hinten.

DIESE WEBSEITE WURDE MIT ERSTELLT